"Mannheim, "Sir" Oliver Mally & Michael van Merwyk", Pfingstbergblues

Fr.13Okt.20:00Fr.23:00"Mannheim, "Sir" Oliver Mally & Michael van Merwyk", PfingstbergbluesPfingstbergschule Mannheim, Red House, Winterstr. 30, 68219 Mannheim, Einlass ab 19 Uhr20:00 - 23:00 Mannheim, PfingstbergschuleRubrikKonzertGenreWorld

Details der Veranstaltung

„SIR“  OLIVER  MALLY  &  MICHAEL  VAN  MERWYK  ZU  GAST  BEIM  „PFINGSTBERGBLUES  IN  MANNHEIM

Zum nächsten Pfingstbergblues am 13. 10. 2023 spielen im „Red House“ der Pfingstbergschule Mannheim  „Sir“ Oliver Mally, g, v, und Michael van Merwyk, g, v, auf. Beginn ist 20 Uhr, Einlass wie immer um 19 Uhr.

Die beiden unkonventionellen Bluesmänner, der eine aus der Steiermark, der andere aus Westfalen, haben sich nicht gesucht, aber trotzdem gefunden. Sie gehören nicht zu jenen Bluespuristen, die neben der reinen „Blues-Lehre“ nichts gelten lassen oder die traditionsreiche Nische Blues nicht verlassen wollen. Im Gegenteil: gespielt wird was vor die Saiten kommt, beim „Sir“ zum Beispiel stehen immer mal wieder Bob Dylan- oder Nirvana-Interpretationen auf der Set-Liste, aber auch mit viel Feingefühl adaptierte Coverversionen von John Lee Hooker. Seine rauhe, Grenzen überschreitende Musik spielt er noch selbst auf seiner Gitarre, da ist nichts künstliches, dafür aber viel Authentizität, er lebt seinen Blues auf der Bühne nahezu körperlich, mit viel Hingabe, Herz und Seele. Das österreichische Jazz- und Bluesmagazin „Concerto“ zählt ihn zu den Besten seines Fachs in Europa. Davon zeugen auch viele gewonnene Blueswards. Mally is an expressive guitarist, has a versatile voice and is a striking songwriter…..”, urteilte die Zeitschrift “Blues in Britain”.

Ähnliches wird auch über seinen Duo-Partner Michael van Merwyk gesagt. Kein Geringerer als die amerikanische Blueslegende Larry Garner, der mit van Merwyk eine CD aufgenommen hat, bedachte ihn mit den Worten: „….Your songwriting and your playing is realy something special. The world needs more bluesmen like you….“. Kein Wunder, hat er doch sein Handwerk autodidaktisch und in langen Jahren als Mitglied der Hausband im „Roadhouse“-Club zu Rheda-Wiedenbrück gelernt. Dort hatte er Gelegenheit, mit legendären amerikanischen Blueslegenden wie Jimmy Rogers, lange Zeit Mitglied in Muddy Waters Begleitband, Jimmy Johnson oder eben mit dem schon erwähnten Garner zu spielen. Und so gelangte er schließlich fast zwangsläufig über nationale Wettbewerbe zum „International Blues Challenge“ in Memphis und errang dort mit der Formation Michael van Merwyk & Bluessoul den 2. Platz. Sein Spiel ist wie das Mallys unverkennbar, authentisch und sehr emotional. Seine Stimme brummelt wie eine Mischung aus Dr. John und Johnny Cash, sein Gitarrenspiel ist funky wie das von Johnny Guitar Watson klingt so rauh wie das von Albert King.

Nach dem Motto der beiden Ausnahmekönner „Double Treat“ – also „doppeltes Vergnügen“ darf sich das Publikum auf einen wunderbaren Blues-Abend im „Red House“ der Pfingstbergschule Mannheim, Winterstr. 30, 68219 Mannheim, freuen.

Karten gibt es über die Homepage der Konzertreihe www.pfingstbergblues.de

oder über die Mailadresse pfingstbergfestival@web.de sowie über die Vorverkaufsstellen Optik Faust, Relaisstr. 71, 68219 MA-Rheinau, Buchhandlung Schwarz auf Weiß, Friedrichstr. 11A, 68199 MA-Neckarau, Tante Emma Laden, Frühlingsstr. 39, 68219 MA-Pfingstberg sowie Rudis Kiosk, Wachenburgstr. 145, 68219 MA-Pfingstberg.

Weitere Infos über:

www.pfingstbergblues.de

www.sir-oliver.com

www.bluessoul.de

Beteiligte Gruppen und Personen

Pfingstbergblues Mannheim e.V.

Hier erhalten Besucher Infos oder Karten (Ansprechpartner, Telefon, E-Mail, oder Website)

Veranstalter:in

Initiative "Blues macht stark!"

pfingstbergfestival@web.de, 0152 52 840 549 c/o Werner Aust, Richard-Wagner-Str. 22, 68799 Reilingen

Mehr erfahren